Das Denkmal von Richard Kissling in Altdorf

Thema

Wie hat der Bildhauer die Figuren Wilhelm Tell und Sohn gestaltet?

Minuten

Aufgabe

Einzelarbeit

Setze dich mit dem Denkmal auseinander und halte fest, wie es gestaltet ist und wie es bei der Einweihung wahrgenommen wurde.

Halte deine Erkenntnisse zu den Aufgaben a-c in Stichworten sauber fest. Das Ergebnis der Aufgabe d gibst du deiner Lehrperson ab.

  1. Betrachte das Tell Denkmal und halte fest, wie das Denkmal und die beiden Figuren auf dich wirken.
  2. Beschreibe das Tell Denkmal und halte fest, was du siehst.
  3. Lies die Wettbewerbsausschreibung durch und markiere, wie Tell darin charakterisiert wurde.
  4. Informiere dich über Richard Kissling, welcher die Plastik hergestellt hat. Halte fest, wie er als Künstler wirken wollte.
  5. Lies den Ausschnitt aus der Festansprache zur Einweihung des Denkmals von Landammann Gustav Muheim am 28. August 1895. Versetze dich in einen damaligen Bürger/eine damalige Bürgerin und schreibe Gustav Muheim, was dir an seiner Ansprache gefallen hat und was nicht. Sei kritisch!

Reflexion

Reflexion
  • Kann ich erklären, wie das Telldenkmal gestaltet und Ende des 19. Jahrhunderts wahrgenommen wurde?
  • Habe ich den Brief an Gustav Muheim verständlich formuliert?

Aufgabe

Gruppenarbeit
  1. Stellt euch die Arbeitsergebnisse der Aufgaben a-c des Einzelauftrags vor und trägt sie in einer Tabelle zusammen.
  2. Schreibt drei Fragen auf, welche ihr Richard Kissling gerne stellen würdet. Wählt eine aus, versetzt euch in Richard Kissling und schreibt seine Antwort auf.
  3. Diskutiert die Frage, wie ein heutiges Telldenkmal aussehen könnte. Haltet wichtige Stichworte fest.

Reflexion

Reflexion
  • Haben wir eine gute Antwort auf unsere Frage aus der Perspektive von Richard Kissling verfasst?
  • Wie sähe ein heutiges Telldenkmal aus?

Download

Drucken